Zeiteinteilung
Speisekarte Food-Truck & Kaffee & Getränke































































Dressur und Springen, 1.-4. August 2019
(Dressurturnier bis S*** & Springturnier bis L)




Starterlisten und Ergebnisse 2019


Spitzensport und Wetterkapriolen
beim großen Neubeurer Reitturnier

258 Pferde kämpften am Wochenende mit ihren Reitern auf der Reitanlage Paul in Altenbeuern um die Platzierungen. Der veranstaltende Verein, TSV Neubeuern, sorgte für optimale Bedingungen. Das Wetter konnte er aber nicht beeinflussen und so hatten die Reiter am Samstag Nachmittag nicht nur mit der starken Konkurrenz, sondern auch mit Sturm, leichtem Hagel und Dauerregen zu kämpfen. Die Dressurprüfung Klasse M** musste sogar zeitweise unterbrochen werden. Erfreulich, dass der sehr gute Boden der Anlage alles Wasser aufnehmen konnte und keine Pfützen entstanden.

Dennoch waren wieder Aktive, Richter und Zuschauer voll des Lobes an den Veranstalter und alle Helfer dieser Großveranstaltung. Der LK- Beauftragte, Herr Wilfried B. Herkommer, fasste seine Eindrücke im Interview zusammen: "Die schöne Reitanlage am Waldrand ist wieder einmal picobello hergerichtet. Alle sind freundlich, die Bewirtung bestens und die Bedingungen für die Sportler gut. Das Wetter kann niemand beeinflussen. Die etwas zu geringen Starterzahlen sind auch dem Urlaubsanfang geschuldet. Leider liegt die Tendenz zur Starterfüllung bei allen Turnieren bei 50%, ein nicht wünschenswerter Trend."

Bereits am Donnerstag war das Zuschauerinteresse an den Jungpferdeprüfungen groß, denn es hatte sich Familie Werndl mit ihrem Tross angemeldet, um ihre jungen Hoffnungsträger vorzustellen. Besonders Benjamin Werndls imposanter Fuchs Discover beeindruckte mit seinem Gangvermögen und dominierte die Dressurpferdeprüfung Klasse M klar mit der Wertnote 8,7, dicht gefolgt von Jessica Werndl mit Franz Joseph und einer Wertnote von 8,5 und als dritte Lena Paul mit Chopard, Wertnote 7,7.
Lena Paul, Lokalmatadorin vom gastgebenden Verein, war mit 7 Platzierungen die erfolgreichste Aktive des Wochenendes. So platzierte sie ihren Chopard auch in der Dressurprüfung Klasse M* auf Platz 2, in der Prüfung M** auf Platz 4 und in der Amateurprüfung Klasse M* auf Platz 3(67,727%) hinter Michaela Kaffl mit Florida Star auf Platz 2 ( 68,182%), ebenfalls für den TSV Neubeuern startend. In den Dressurprüfungen Klasse S stellte Lena Paul die Stute Don Schufro´s Diamond Girl vor und platzierter sie in beiden Prüfungen S* auf Platz 3 und in der Prüfung S** Intermediaire 1 auf Platz 4.
Der Sieg in der höchsten Prüfung des Turniers, eine S*** Intermediaire 2, ging an Sabine Stockinger mit Zodak, gefolgt von Christine Eglinski mit Seestern und auf dem dritten Platz Renate Voglsang mit Helios.
Auch die Neubeurer Dressurjugend erkämpfte sich ihre Schleifen: Sabrina Stillinger siegte mit Wiclif in der Dressurprüfung Klasse L* vor Isabella Mahr mit Ringo Boy und Anna Paul auf Pippilotta Ut Deuten.
In der Prüfung L**Kandare teilten sich Sabrina Stillinger und Anna Paul den zweiten Rang, beide mit der Wertnote 7,5. In der Dressurprüfung Klasse A* erkämpften sich Isabella Mahr den vierten und Pia Wimmer den sechsten Platz.
Am Sonntag kämpften die Springreiter bei Traumwetter um die Platzierungen.In der ersten Prüfung, einem Stilspringen Klasse E konnte die Neubeurer Jugend punkten und drei von vier Platzierungen erreiten. Gewonnen hat diese Prüfung Pia Wimmer auf Tea-Time, den dritten Platz teilten sich Isabella Mahr mit Cayenne und Ramona Wiesböck mit C´est la Vie. In der Springprüfung Klasse L mit Stechen sicherte sich Sonja Seemann mit Croco den zweiten Platz.

Text: Anita Schober